Implantatinformation

Zahnimplantate steigern Ihre Lebensqualität!

Ganz gleich, ob Sie nur einen, mehrere oder gar alle Zähne verloren haben: Zahnersatz auf Implantaten ist in vielen Fällen die beste Lösung.

Implantate bilden die Basis für eine natürlich wirkende Zahnästhetik, garantieren einen festen Halt und reduzieren den Knochenabbau in zahnlosen Kieferabschnitten.

Was ist ein Implantat?

Ein Implantat besteht aus mehreren Komponenten: Herzstück ist der Implantatkörper, eine künstliche Zahnwurzel aus gewebefreundlichem, reinen Titan. Dieses Material ruft keinerlei allergische Reaktionen hervor. Die Titanwurzel setzen wir in den Ober- oder Unterkiefer ein und schaffen damit die Basis für den sichtbaren Teil des Implantates, der Suprakonstruktion. Festsitzende Kronen, Brücken, aber auch herausnehmbare Prothesen finden auf dem Implantat optimalen Halt. Voraussetzung: gesunde Zähne und ein gesundes Zahnfleisch. Deshalb steht vor jeder Implantattherapie eine professionelle Zahnreinigung und die Behandlung etwaiger Zahnfleischentzündungen und Diabetes. Idealerweise hören Sie vor der Implantation mit dem Rauchen auf. Nur unter diesen Voraussetzungen verläuft die Heilung schnell. Wir beraten Sie gerne und liefern wertvolle Tipps für eine perfekte Mundgesundheit.

Was passiert bei der Implantation?

Das Einbringen des Implantats ist ein chirurgischer Eingriff, der unter sterilen Bedingungen und in örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Die sogenannte Implantation findet also völlig schmerzfrei und minimalinvasiv statt. Was passiert genau?

Der Zahnarzt öffnet die Schleimhaut und ermittelt die exakte Stelle, an der das Implantat sitzen soll. Dort wird ein kleines Loch – meist in mehreren Schritten – gebohrt und anschließend gereinigt. In dieses Implantatbett kommt dann das Implantat, das vorsichtig hineingedreht wird. Eine schützende Naht verschließt die Wunde und Sie dürfen nach Hause gehen. In den kommenden Wochen heilt das Implantat ein und verwächst mit dem Kieferknochen. Nach dieser Einheilphase werden Ihre Implantate unter örtlicher Betäubung durch einen kleinen Eingriff wieder freigelegt. („Freilegung“), um ein Heilungskäppchen (Gingivaformer) darauf zu befestigen. Dieser Gingivaformer hilft, das Zahnfleisch schön zu modellieren. Erst danach wird mit der Anfertigung des sichtbaren Zahnersatzes begonnen: Das Heilungskäppchen wird abgeschraubt und ein Abdruck des Implantats und des Kiefers gemacht. Diese Abdrücke ermöglichen dem Zahnarzt, den endgültigen Zahnersatz (Kronen, Brücken, Prothesen, Stege) individuell anzufertigen, um ihn dann fest mit den Implantaten zu verbinden.

Was kann ich tun, damit meine Implantate möglichst lange halten?

Implantate sind, belegt durch wissenschaftliche Dokumentationen über 40 Jahre, die sichersten Lösungen bei Zahnverlust.

Damit das auch für Sie gilt, ist in allen Phasen der Behandlung und auch danach eine gründliche Reinigung und Pflege der Implantate besonders wichtig. Kommen Sie regelmäßig zur Kontrolle und Implantatreinigung in unsere Zahnarztpraxis. Wir kontrollieren und reinigen Implantate, Zähne und Zahnfleisch. Die professionelle, sehr aufwändige Implantatreinigung dauert zwar länger als die herkömmliche Zahnreinigung, trägt aber wesentlich dazu bei, dass Ihre Implantate lange halten.

Die Vorteile im Überblick:

1. Langfristige Lösung
2. Eine natürlich wirkende Zahnästhetik
3. Sehr hoher Kau – und Tragekomfort
4. Der Kieferknochen bleibt stabil
5. Festsitzender, belastbarer Zahnersatz
6. Kein Beschleifen von Nachbarzähnen
7. Mehr Sicherheit und Lebensfreude

Ihr Team der Ordination Dr. Bernhart

Implantatinformationen als PDF herunterladen