Prophylaxe


Viele Bakterien in unserer Mundhöhle sind lebensnotwendig und harmlos. Gefährlich werden sie dann, wenn im Mund und auf den Zähnen ein sogenannter Biofilm organisiert wird. Optimale Mundhygiene und Prophylaxe kann diesen Biofilm nachhaltig entfernen und dessen Neubildung verhindern.


Wieso Prophylaxe?

Optimale Mundhygiene – individuelle häusliche Zahnpflege und die professionelle Zahnreinigung durch das Prophylaxe Team – vermindert das Risiko des Zahnverlustes durch Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis). Kam es in der Vergangenheit bereits zu entzündlichen Erkrankungen hat die professionelle Zahnreinigung die Aufgabe erneutes Auftreten der Erkrankung „Parodontitis“ zu verhindern und den Gesundheitszustand zu erhalten. Bei bereits erkrankten Patienten kann durch ausführliche, individuelle und professionelle Mundhygiene die Bakterienanzahl im Mund gesenkt werden und der Fortschritt der Erkrankung gestoppt werden. Eine vollständige Heilung ist in schweren Fällen nur bedingt möglich.

Was ist denn das Ziel?

Zuerst wird im Rahmen der parodontalen Grunduntersuchung der Zustand Ihres Zahnfleisches und Ihres Zahnhalteapparates analysiert; das hilft uns für Sie Ihre richtige Therapie zu wählen und zu planen. Im Zuge der Reinigung werden sämtliche harte und weiche Beläge an der Zahnoberfläche, den Zwischenräumen und in den Zahnfleischtaschen entfernt. Die Oberfläche der Zähne wird mit unterschiedlichen Polierpasten geglättet um so das Wiederanhaften bakterieller Beläge (Biofilm) und Verfärbungen zu erschweren. Durch individuelle Mundhygieneinstruktion, wie der effektiven Anwendung von Zahnseide, möchten wir Ihre häusliche Zahnreinigung und Pflege optimieren.

Was sind die Vorteile der Prophylaxe?
  • Frühzeitiges Erkennen und rasches Eingreifen im Falle parodontaler Entzündungsprozesse
  • Kariesprophylaxe durch generelle Keimreduktion in der Mundhöhle und Anwendung kariesschützender Substanzen
  • Erhalt der eigenen, natürlichen Bezahnung
  • Gezielte Behandlung von schmerzempfindlichen Zähnen
  • Wirksame Bekämpfung der Ursachen von Mundgeruch durch professionelle Reinigung
  • Zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen, dass chronische Allgemeinerkrankungen wie Diabetes mellitus durch optimale Mundhygiene positiv beeinflusst werden.


Häufig gestellte Fragen / FAQ

Für den langfristigen Erhalt von gesunden Zähnen und Zahnfleisch sind regelmäßige professionelle Mundhygiene und zahnärztliche Kontrollen unerlässlich. Beläge, Verfärbungen und Zahnstein werden mit unterschiedlichen, zahnschonenden Instrumenten entfernt und es werden vor allem jene Bereiche gründlich gereinigt die bei der häuslichen Mundhygiene nur sehr schwer zugänglich sind. Eine für jeden Patienten individuelle Beratung für passende Mundhygieneartikel ist Teil der professionellen Zahnreinigung. Nicht für jeden Patienten eignen sich alle Mundhygieneartikel. Gemeinsam mit unseren Patienten erarbeiten wir ein flexibles, angepasstes Behandlungskonzept!.
Die Häufigkeit der professionellen Zahnreinigung wird für unsere Patienten individuell und regelmäßig angepasst. Patienten mit schweren Zahnfleisch Problemen, die auch den Zahnhalteapparat betreffen, benötigen engmaschigere Behandlungstermine als Patienten die gesundes oder nur leicht entzündetes Zahnfleisch durch mangelhafte Reinigung haben. Für viele Patienten ist ein 6-monatiges Intervall (das bedeutet: 2 Mal jährlich ca. eine Stunde professionelle Zahnreinigung) ausreichend. Es ist jedoch manchmal nötig – vor allem am Beginn der Behandlung – in kürzeren Abständen, regelmäßig professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen, damit ein Heilungserfolg erzielt wird.
Eine konkrete Behandlungsdauer lässt sich leider nicht generell festlegen, da diese sehr individuell von dem jeweiligen Aufwand abhängt. Einerseits richtet sie sich nach der persönlichen Zahngesundheit, der Ausprägung von Zahnbelägen, nach dem Umfang der Maßnahmen und andererseits auch nach den Leistungen, die in dem Prophylaxeprogramm enthalten sind. Grundsätzlich gilt: Je regelmäßiger und je kürzer die Zeitabstände zwischen den einzelnen Behandlungen sind, desto kürzer wird die Dauer einer professionellen Zahnreinigung sein.
– Blutendes Zahnfleisch beim Zähneputzen
– Geschwollenes, gerötetes und leicht irritierbares Zahnfleisch
– Lockere und empfindliche Zähne
– Mundgeruch
– Veränderung der Position Ihrer Zähne oder Vergrößerte Lücken zwischen Ihren Zähnen
Prophylaxe beginnt bereits mit dem ersten Milchzahn – wie empfehlen Kinder frühzeitig an die Prophylaxe und den Besuch beim Zahnarzt zu gewöhnen. Im Teenager- und Erwachsenenalter liegt unser Schwerpunkt auf der Vermeidung sowie der Behandlung von bereits entstandenen Zahnfleischerkrankungen. Auch Patienten mit festsitzenden oder abnehmbaren Zahnersatz und Implantaten brauchen regelmäßig eine professionelle Behandlung und Instruktion häuslicher Mundhygienemaßnahmen mit speziellen Hilfsmitteln. Die wichtigsten Informationen zu unserem Prophylaxe-Konzept und die speziellen Bedürfnisse jeder Altersgruppe erhalten Sie in unserer Ordination.
– Regelmäßiges und gründliches Zähneputzen sowie die Optimierung der Zahnreinigung zu Hause durch den richtigen Einsatz von Reinigungsinstrumenten wie Zahnseide und Interdentalraumbürstchen
– Regelmäßige professionelle Zahnreinigung/Parodontalbehandlung durch unser Prophylaxe- Team um frühzeitig Probleme an Ihrem Zahnfleisch zu erkennen bevor Sie erste Symptome bemerken
– Korrektur von überstehenden, rauen Füllungen um Entzündungen am Zahnfleisch vorzubeugen
– Optimale Behandlung von möglichen beeinflussenden Allgemeinerkrankungen z.B. Diabetes
– Raucherentwöhnung
Vor jeder Behandlung erhalten unsere Patienten im Rahmen der Befunderhebung durch einen unserer Ärzte/Ärztinnen einen Therapieplan der über die wahrscheinlich aufkommenden Kosten informiert. Da das Ausmaß der gesamten Behandlung nicht immer exakt abschätzbar ist bitten wir unsere Patienten diesen Therapieplan als Leitfaden anzunehmen. Das Prophylaxe Team unserer Ordination besteht aus erfahrenen MundhygienikerInnen und auf parodontale Behandlung spezialisierte ÄrztInnen, die abhängig von Ihren inidviduellen Bedürfnissen Sie regelmäßig betreuen. Daher entstehen ganz unterschiedliche Kosten unter Berücksichtigung wer die Therapie durchführt, welcher Zeitrahmen in Anspruch genommen wird bzw. ob Implantate von der Entzündung betroffen sind.
Manche Krankenkassen in Österreich übernehmen einen Anteil an den Kosten die bei jeder Parobehandlung entstehen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse. Es ist seit 2018 möglich, einmal jährlich bei Kindern zwischen dem 11. und 18. Lebensjahr eine Kindermundhygienesitzung mit der jeweiligen Krankenkasse abzurechnen. Wir informieren Sie und unsere kleinen Patienten gerne!