Wurzelbehandlung (Endodontie)

Der Begriff der Endodontie kommt aus dem Griechischen und bedeutet  soviel wie das Wort „Endo“ – „das Innere“ und „odont“ – „Zahn“. Eine endodontische Behandlung findet somit im Inneren des Zahns statt, mit dem Ziel ein Milieu zu schaffen gekennzeichnet durch Abwesenheit von Bakterien.

Für die Notwendigkeit einer Wurzelbehandlung können mehrere Gründe vorliegen, wie zum Beispiel:

  • ausgeprägte Karies/undichte Füllungen
  • Unfälle/Trauma
  • Risse in der Zahnstruktur

Bei der Wurzelbehandlung wird mit Hilfe von speziellen Instrumenten, radiologischen Diagnosemitteln und elektronischer Längenmessung zuerst das Wurzelkanalsystem „erkundet“ um dann in weiterer Folge, unter Verwendung von kleinen Feilen, desinfizierenden Spülungen und Einlagen ein bakterienfreies und erweitertes Lumen im Inneren des Zahns zu schaffen.

Im Anschluss an diese Reinigung und Desinfektion wird der so entstandene Hohlraum mittels eines Füllmaterials abgedichtet. Dazu sollte nach Fertigstellung der Wurzelbehandlung, wie es in vielen nationalen und internationalen Studien deutlich aufgezeigt wurde, mit einer Krone versorgt werden um eine Reinfektion weitestgehend zu vermeiden.

Jedoch sei ausdrücklich erwähnt, dass das es bei menschlichem Gewebe keine 100% Erfolgsgarantie geben kann. Aber die Chance einen Zahn, trotz endodontischer Behandlung, langfristig zu erhalten, liegt bei deutlich über 90%, wenn die Pulpa entzündet ist und der Zahn noch nicht „abgestorben“ ist.

Ist es jedoch bereits zu einer Entzündung des Kieferknochens im Bereich der Wurzelspitze gekommen und/oder sollte eine erneute Wurzelbehandlung notwendig sein, dann sind die Erfolgsaussichten aufgrund der bakteriellen Belastung reduziert.

In aller Deutlichkeit: die Therapie der Wurzelbehandlung stellt nur den Versuch eines langfristigen Erhalts eines Zahns dar, der gegebenenfalls auch mit der Entfernung diese Zahns, als einzigen Alternative, endet. Um jedoch wieder eine adäquate Kauleistung und Ästhetik zu erlangen kann es notwendig sein, den Zahnverlust mittels Implantat oder Brücke zu ersetzten.

Jedoch kann nichts einen natürlichen, symptomlosen Zahn ersetzten…