Zahnheilkunde 4.0

In der Zahnheilkunde erleben wir eine zunehmende Digitalisierung der Prozess-Abläufe. So erfuhr auch die weiterhin analog durchgeführte Abformung der Zahnposition mittels Abdruckmaterial  in den letzten Jahren eine digitale Konkurrenz.

Wir haben bereits vor 5 Jahren einen internen Kurs durchgeführt um die Praxistauglichkeit von digitalen Abformungen in der Zahnheilkunde zu überprüfen. Zu dem damaligen Zeitpunkt waren die Hard- und Softwarelösungen noch in ihren Kinderschuhen. Neben der fehlenden Genauigkeit war der Behandlungsablauf für den Patienten mehr belastend, da die Dauer der digitalen Erfassung der Zahnsituation, die Zeit der analogen Abformung um ein Vielfaches überschritten hat.

 

 

Heutzutage funktionieren digitale Abdrucknahmen über ein Kamerasystem. Da wir mit der Firma Planmeca sehr eng im Bereich der digitalen Röntgendarstellung zusammenarbeiten, lag es nahe einen digitalen Abformkurs mit deren System durchzuführen. Acht Fachärzte haben dieses an vier freiwillig teilnehmenden Patienten erprobt und seine Wertung evaluiert.  Ein deutlicher Vorteil liegt in der Geschwindigkeit in der diese Abformung durchgeführt werden kann und erhöht damit den Behandlungskomfort für den Patienten. Eine genauere Analyse dieses digitalen Abformsystems wird es erst nach einer längeren Überprüfungsphase geben.